125ER FÜHRERSCHEIN

125ER FÜHRERSCHEIN

Holen Sie sich bei uns in nur wenigen Werktagen Ihren 125er Führerschein ohne Prüfungen. Im Dezember 2019 hat der Bundesrat beschlossen, dass künftig jeder in Deutschland – unter bestimmten Voraussetzungen – mit seinem Pkw-Führerschein auch 125 Leichtkrafträder fahren darf. Diese Regelung gilt seit Januar 2020. Hier geben wir einen Überblick darüber, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, 125ER FÜHRERSCHEIN wie viel es kostet und wie erfolgreich die neue Führerscheinregelung bereits angenommen wurde – und von wem.

Die Integration des A1-Führerscheins (125) in den Pkw-Führerschein ist hierzulande – anders als beispielsweise in Italien – an Auflagen geknüpft

Ullamcorper mattis lectus sit tincidunt turpis a morbi egestas tellus pharetra consequat, ut a neque et quam leo id sed egestas tellus lacus, habitant purus, viverra pretium eget pharetra odio blandit scelerisque iaculis lectus placerat nibh egestas consectetur in sed in porta consectetur tortor ultrices et, ultrices viverra.

Im Dezember 2019 beschloss der Deutsche Bundesrat, dass in Deutschland künftig jeder – unter bestimmten Voraussetzungen – mit seinem Autoführerschein auch 125er-Leichtkrafträder fahren darf. 125er, oder Leichtkrafträder (L3e-A1) sind Motorräder oder Roller, die mehr als 50, aber höchstens 125 Kubik Hubraum aufweisen und maximal 11 kW/15 PS Leistung haben. 125ER FÜHRERSCHEIN Die Regelung gilt seit Januar 2020. Wir geben hier einen Überblick, welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, wie viel das kostet und wie erfolgreich die Führerscheinregelung angenommen wird – und von wem. 125ER FÜHRERSCHEIN

Eine Fahrprüfung ist nach der Ausbildung nicht erforderlich. Es reicht eine Bescheinigung der Fahrschule aus, welche die entsprechende Schulung bestätigt. Mit dieser kann man sich binnen zwölf Monaten die Schlüsselnummer 196 zur Klasse B eintragen lassen und darf damit Leichtkrafträder und -roller fahren. Diese haben qua Definition 125 cm³, maximal 11 kW (15 PS) und dürfen bei voller Leistung nicht leichter als 110 Kilo sein (maximal 0,1 kW/kg), Dreiräder bis zu 15 kW (20 PS). Sie können eine Höchstgeschwindigkeit von mehr als 100 km/h erreichen.  125ER FÜHRERSCHEIN

Aus den Auflagen für die B-196-Fahrlizenz für Leichtkrafträder und -roller ergibt sich schon ein Spareffekt bei der Fahrzeugversicherung. Denn anders als die 16-jährigen A1-Fahranfänger stellen die über 25-Jährigen mit Fahrerfahrung im Pkw ein deutlich geringeres Risiko für die Versicherungen dar. Laut einer Vergleichsrechnung der Allianz Versicherung kostet die günstigste Haftpflichtversicherung beispielsweise für eine Honda CBR 125 jährlich etwa 47 Euro und die teuerste etwa 70 Euro. In dem Vergleich wurde davon ausgegangen, dass der Versicherungsnehmer der Halter ist und seinen Führerschein in Deutschland gemacht hat. Es gibt für die 125er (Neufahrzeug) keine Garage, und es wird von einer Jahresfahrleistung von 10.000 Kilometern bei überwiegend privater Nutzung ausgegangen. Eine Vorversicherung bestand länger als fünf Jahre, und der Fahrer hat die Schadenfreiheitsklasse 13. Für 125er mit nicht mehr als 11 kW (15 PS) wird keine Kfz-Steuer erhoben. 125ER FÜHRERSCHEIN

FÜHRERSCHEIN KAUFEN LEGAL
FÜHRERSCHEIN OHNE PRÜFUNG

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

×